Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallstelle unbekannt Bedburg

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gegen einen stark alkoholisierten Autofahrer (40) aus Bedburg- Kirchherten ordneten Polizeibeamte am Sonntag (30.1.) die Entnahme einer Blutprobe an, nachdem er sein Auto stark unfallbeschädigt vor seinem Haus abgestellt hatte. Da die Ermittler bislang vergeblich eine entsprechende Unfallstelle suchten, werden mögliche Geschädigte gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Nord, Tel. 02233 / 52-0, in Verbindung zu setzen.

    Um 12 Uhr hatten Zeugen den 40-Jährigen beobachtet, als er seinen Pkw in seiner Garagenzufahrt abgestellte und torkelnd ins Haus ging. Alarmierte Polizeibeamte stellten an dem Fahrzeug, einem roten Peugeot 306, frische Unfallschäden fest. Neben einer Beschädigung der vorderen Stoßstange, der Motorhaube und des rechten Scheinwerfers, fehlte der hintere rechte Reifen; das Fahrzeug stand dort lediglich auf der Felge. Nachdem der 40-Jährige die Türschelle ignorierte, wurde zum Öffnen der Haustür ein Schlüsseldienst bestellt. Der Gesuchte wurde in dem Haus angetroffen. Da ein von ihm durchgeführter Atemalkoholtest ein Ergebnis von 2,60 Promille angezeigt hatte, wurde gegen ihn die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und sein Führerschein sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: