Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallflüchtiger besaß keine Fahrerlaubnis Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Frechen verursachte am frühen Donnerstagmorgen (27.1.) ein Autofahrer (23) einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Noch auf Frechener Stadtgebiet konnte der Pkw im Rahmen polizeilich durchgeführter Fahndungsmaßnahmen erkannt und angehalten werden.

    Um 0.50 Uhr hatte der 23-Jährige mit dem von ihm benutzten Auto rückwärts die Keimesstraße befahren, um zu wenden. Dabei fuhr er auf den Gehweg und stieß rückwärts gegen ein Bürogebäude; durch die Anstoßwucht ging eine Fensterscheibe zu Bruch. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro zu kümmern, flüchtete der Fahrer von der Unfallstelle. Eine Zeugin, die durch die splitternde Scheibe auf den Sachverhalt aufmerksam geworden war, verständigte umgehend die Polizei und gab das Kennzeichen des flüchtigen Autos durch. Der 23-Jährige wurde wenig später im Kreuzungsbereich Bonnstraße / Kölner Straße angehalten. Bei der Frage nach seinem Führerschein gab er an, keine entsprechende Fahrerlaubnis zu besitzen; allerdings besuche er zur Zeit eine Fahrschule. Das Auto hatte er sich von einer Bekannten (61) aus Köln geliehen. Gegen die 61-Jährige wurde gesondert Anzeige erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: