Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Jugendlicher Intensivtäter wieder in Haft Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Im September dieses Jahres wurde ein 17-jähriger Kerpener nach Verbüßung einer 10-monatigen Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen. Der Heranwachsende hatte wegen verschiedener Einbrüche in Schulen und Gaststätten eingesessen. Zwischenzeitlich befindet er sich wieder in Untersuchungshaft, nachdem er wegen einer Vielzahl gleicher Straftaten erneut festgenommen worden war. Bereits Ende Oktober 2004 war der 17-Jährige in Verdacht geraten, mit Originalschlüsseln in die Gaststätte seiner Eltern eingedrungen zu sein und dort einen Geldspielautomaten aufgebrochen zu haben. Zwei weitere dieser Taten folgten im November und Dezember dieses Jahres. Nachdem Anfang Dezember 2004 in ein Kerpener Wohnhaus eingebrochen worden war, richtete sich ein dringender Tatverdacht gegen den 17- Jährigen; daraufhin wurde er am 6.12. festgenommen. In seiner verantwortlichen Vernehmung räumte der Festgenommene die Einbrüche in das Lokal seiner Eltern sowie weitere sechs Gaststätteneinbrüche ein. Darüber hinaus vier Einbrüche in Kindertagesstätten, einen Wohnungs- und einen Büroeinbruch, einen Einbruch in ein Vereinsheim und die unbefugte Ingebrauchnahme eines Autos; alle Tatorte lagen in Kerpen. Der Festgenommene wurde am 7.12. einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: