Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Handtaschenraube Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Möglicherweise ein und derselbe Täter verübte am Montagabend (6.12.) in Hürth innerhalb von 35 Minuten zwei Handtaschenraube. Die Taten ereigneten sich in den Stadtteilen Hermülheim und Efferen. In beiden Fällen war der Täter auf einem Fahrrad von hinten an seine Opfer heran gefahren und hatte ihnen die getragenen Handtaschen geraubt.

    Die erste Straftat ereignete sich um 18.55 Uhr in Hürth-Hermülheim. Dort hatte eine 19-jährige Frau den Gehweg der Bonnstraße in Richtung Einkaufszentrum benutzt, als sich der Täter näherte. Bei der Tatausführung zog sich die Geschädigte eine leichte Handverletzung zu, da sie die Tasche zunächst festzuhalten versucht hatte.

    Opfer der zweiten Tat ist eine 16-jährige Jugendliche, die sich um 19.30 Uhr auf der Bahnstraße in Richtung Kaulardstraße befand. Hier fuhr der Täter mit der Beute in Richtung Jülichstraße davon.

    In beiden Fällen wird der Täter als schlank beschrieben, die erste Geschädigte gibt sein Alter mit ca. 20 bis 25 Jahren an. Wiederum identisch wird die von dem Mann getragene Daunenjacke beschrieben. Bei der ersten Tat benutzte er ein älteres helles Herrenfahrrad, bei der zweiten Tat ein Mountainbike.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Hürth, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: