Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Handtaschenraub - Opfer verletzt Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Handtaschenraub in Bergheim stürzte das Opfer (70) zu Boden und verletzte sich. Die Tat ereignete sich am Samstagmittag ( 27.3.) auf dem Bohlendorfer Weg. Um 14 Uhr Uhr hatte sich die 70-Jährige dort auf dem Weg zum Friedhof befunden, als sie eine Gruppe Dreiergruppe Jugendlicher passierte. Unmittelbar hiernach wurde der Frau eine getragene Schulterhandtasche entrissen, wobei die Geschädigte zu Boden stürzte. Die 70-Jährige schlug mit dem Gesicht auf dem Gehweg auf und brach sich dabei zwei Zähne ihrer Prothese ab, weiterhin wurde die Brille beschädigt. Die Täter entkamen in unbekannte Richtung; neben einem Adressbuch und verschiedenen Schlüsseln erbeuteten sie 20 Euro Bargeld. Die Geschädigte beschreibt die Flüchtigen als ca. 17 bis 18 Jahre alt und etwa 170 bis 180 cm groß. Sie waren jeweils bekleidet mit Blue Jeans und hellen Jacken; bei ihnen handelt es sich vermutlich um Deutsche. Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02271 / 81-0. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: