Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Schwerverletzter bei Verkehrsunfall Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Hürth-Hermülheim zog sich am Mittwochvormittag (18.2.) ein Autofahrer (54) schwere Rückenverletzungen zu. Der Verletzte wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Dort wurde ihm auf polizeiliche Anordnung hin eine Blutprobe entnommen, da die Beamten starken Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt hatten; gleichzeitig wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Der Unfall hatte sich um 9.45 Uhr auf der Landstraße 495 ereignet, als der 54-Jährige einen in Richtung Hürth fahrenden Pkw überholen wollte. Dabei kam sein Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr mehrere Büsche, prallte gegen einen Baum und überschlug sich anschließend mehrfach. Zeugen bargen den Verletzten anschließend durch das Schiebedach des Autos. An dem Pkw entstand Totalschaden; die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens beträgt ca. 3 500 Euro. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: