Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Versuchter schwerer Raub in Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Samstagabend gegen 20:35 Uhr: Ein 55-jähriger Mann aus Bergheim war gerade dabei, eine Geldkassette in den Nachttresor der Raiffeisenbank auf der Köln-Aachener-Str. in Bergheim-Quadrath einzuwerfen, als er plötzlich von zwei Männern beiseite geschoben wurde. Diese versuchten, an das Geld zu gelangen,was jedoch nicht mehr möglich war. Als die Täter flüchten wollten, konnten sie zunächst durch zwei Mitarbeiter des 55-Jährigen, einem 22- und einem 31- jährigen Mann aufgehalten werden. Die Flucht gelang erst, als einer der Täter seinen Widersacher mit einem Messer verletzt hat. Die Täter, welche ohne Beute entkommen konnten, werden wie folgt beschrieben: 1. Ausländer, etwa 18-24 Jahre alt und ca. 1,75m groß mit schwarzen, lockigen Haaren. Er trug eine dunkle "Bomberjacke", blau/weiße NIKE- Turnschuhe. Auffällig waren ein goldenes Halskettchen und ein schlechtes, zum Teil lückenhaftes Gebiss. 2. Ausländer, etwa 1,75m groß, roter Pullover und dunkle Hose. Hinweise nimmt die Zentrale Kriminalitätsbekämpfung in Hürth, Tel.: 02233-520, entgegen. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23 Telefon: 02233-523400 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: