Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Autofahrer unter Drogeneinfluß Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim ordneten Polizeibeamte am Donnerstagabend (18.12.) gegen einen Autofahrer (28) die Entnahme einer Blutprobe an, da dieser sein Fahrzeug unter Betäubungsmitteleinfluß geführt hatte. Durch entsprechende Ausfallerscheinungen des 28-Jährigen war die Streifenwagenbesatzung auf den Mann aufmerksam geworden.

    Um 23.10 Uhr hatten die Beamten die Bundesstraße 477 in Richtung der BAB 61 befahren. Vor ihnen befand sich der 28-Jährige, der auf einer Fahrstrecke von ca. fünf Kilometern drei Mal die Mittellinie der Fahrbahn überfuhr. Dabei pendelte er je Fahrmanöver bis zu zwei Meter von der Geraden. An der Anschlussstelle "Gewerbepark Paffendorf" missachtete er zusätzlich das Rotlicht der dortigen Ampelanlage und wurde umgehend angehalten.

    Bei der anschließenden Kontrolle schlug den Beamten aus dem Auto des Mannes intensiver Cannabisgeruch entgegen. Bei einer anschließenden Durchsuchung des 28-Jährigen wurden Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln gefunden. Ein von ihm durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabiskonsum.

    Während der polizeilichen Maßnahmen wirkte der Mann ausnehmend fröhlich, so die Feststellung der einschreitenden Beamten. Dies änderte sich grundsätzlich, nachdem dem Delinquenten im Krankenhaus Bergheim eine Blutprobe entnommen worden war. Gegen die Sicherstellung seines Führerscheins legte der 28-Jährige Widerspruch ein, worauf das Papier beschlagnahmt wurde. Anschließend wurde der Mann entlassen; das Führen führerscheinpflichtiger Fahrzeug ist ihm bis auf weiteres untersagt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: