Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: 13-Jähriger bei Unfall schwer verletzt Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Hürth erlitt am Dienstagnachmittag (16.12.) ein 13-jähriger Fahrradfahrer schwere Kopf- und Rückenverletzungen. Der Junge war auf der Trierer Straße mit einem Pkw kollidiert.

    Um 16.45 Uhr hatte ein Autofahrer (31) die Trierer Straße in Richtung Weierstraße befahren. Zum selben Zeitpunkt kamen dem 31- Jährigen auf dem angrenzenden Gehweg zwei Jungen auf Fahrrädern entgegen. Aus bisher unbekannter Ursache kam der 13-Jährige während der Fahrt vom Gehweg ab und geriet auf die Fahrbahn. Dabei prallte er mit dem Kopf gegen die vordere rechte Stoßstangenecke des Autos, drehte sich um die eigene Körperachse und wurde von dem Fahrzeug ca. drei Meter mitgeschleift. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort wurde der Schwerverletzte zur stationären Behandlung in das Klinlikum Aachen transportiert.

    Für die Dauer der Unfallaufnahme, bei der die Polizei durch einen Sachverständigen unterstützt wurde, war die Trierer Straße im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: