Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wohnungsbrand verhindert Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Erftstadt verhinderten am Montagabend (15.12.) zwei aufmerksame Frauen durch ihr reaktionsschnelles Verhalten einen größeren Wohnungsbrand.

    Gegen 19 Uhr hatte eine bisher unbekannte Autofahrerin die Friedrich- Ebert-Straße befahren, als sie in einem Wohnungsfenster Feuerschein bemerkte. Dort war, von der 73-jährigen Wohnungsinhaberin noch unbemerkt, eine elektrische Leuchtpyramide aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Unverzüglich informierte die Autofahrerin telefonisch die Feuerwehr über ihre Beobachtungen. Gleichzeitig schellte sie an einer Wohnungstür in der Nachbarschaft und berichtete einer 51-jährigen Anwohnerin über das Feuer. Während die Zeugin anschließend ihre Fahrt fortsetzte, lief die 51- Jährige in das betreffende Mehrfamlienhaus und gelangte in die Wohnung der 73-Jährigen. Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte öffnete die couragierte Nachbarin das Fenster, warf das Lichtspiel sowie die bereits brennenden Vorhänge auf den Gehweg und verhinderte dadurch einen größeren Zimmerbrand. Mit Verdacht auf leichte Rauchvergiftungen wurden beide Frauen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 500 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: