Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall Kerpen

    Erftkreis (ots) - Fünf verletzte Fahrzeuginsassen sowie ca. 10 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am 22.10.2003 auf der Kölner Straße in Kerpen ereignete. Zwei der Verletzten mussten zur stationären Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert werden.

    Kurz nach Mitternacht hatte ein 18-jähriger Autofahrer die Kölner Straße in Richtung Kerpen-Horrem befahren. Neben dem Fahrer befanden sich in dem Fahrzeug vier gleichaltrige männliche Personen. Um 0.10 Uhr hatte der 18-Jährige trotz ausgeschilderten Überholverbots zum Überholen eines vorausfahrenden Autos angesetzt. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Führerscheinneuling beim Ausscheren die Gewalt über sein Fahrzeug, das daraufhin mit dem Heck ausbrach. In der Folge prallte der Pkw am linken Fahrbahnrand mit der Fahrerseite gegen zwei Alleebäume. Durch die Aufprallwucht schleuderte der BMW dann quer über die Fahrbahn und stieß am rechten Fahrbahnrand frontal gegen einen dritten Baum. Anschließend wurde das Auto zurück auf die Fahrbahnmitte geschleudert, wo es zum Stillstand kam. Bei den Schwerverletzten handelte es sich um Mitfahrer, die auf der Rückbank des Autos gesessen hatten. Bei den Kollisionen mit den Alleebäumen war einer dieser Verletzten aus dem Pkw geschleudert worden. Der 18-jährige Unfallverursacher ist seit dem 9.10.2003 im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: