Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallflucht nach wenigen Stunden Führerscheinbesitz Erftstadt

    Erftkreis (ots) - Wenige Stunden nach seiner erfolgreichen Führerscheinprüfung, verursachte am Donnerstag (9.10.) ein 18-jähriger Heranwachsender einen Verkehrsunfall. Auf einem Fußgängerüberweg in Erftstadt- Köttingen fuhr der Autofahrer ein Mädchen (13) an und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Polizeiliche Ermittlungen führten zur Feststellung des 18-Jährigen; sein Führerschein wurde sichergestellt.

    Um 13 Uhr hatte die 13-jährige Schülerin zusammen mit einer Freundin die Fahrbahn der Peter-May-Straße zu überqueren versucht. Dazu benutzten beide Kinder einen Fußgängerüberweg in Höhe der Gruhlstraße. Zu diesem Zeitpunkt erkannten beide Passantinnen den herannahenden Pkw, der deutlich die Geschwindigkeit verlangsamte. Als sich das Fahrzeug etwa zwei Meter vor ihr befand, so die Aussage der 13- Jährigen, beschleunigte das Fahrzeug plötzlich. Das Mädchen wurde erfasst, auf die Motorhaube geladen und anschließend zu Boden geschleudert. Nachdem sich die Geschädigte erhoben hatte, setzte der Fahrer seine Fahrt in Richtung Erftstadt-Kierdorf fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Zeugen, die das Kennzeichen des Pkw ablesen konnten, gaben weiterhin an, dass das Fahrzeug mit zwei Personen besetzt war.

    An der Halteradresse wurden der 40-jährige Autobesitzer und Vater des Unfallverursachers sowie der 18-Jährige selbst angetroffen. Auf Nachfrage gaben beide an, zum Unfallzeitpunkt mit dem Pkw unterwegs gewesen zu sein. Während der Heranwachsende seine Jungfernfahrt durchführte, saß der 40-Jährige auf dem Beifahrersitz. Nach Angabe des 18-Jährigen rutschte er nach dem Bremsmanöver mit dem Fuß auf das Gaspedal, so dass der Pkw wieder anfuhr. Weder Vater noch Sohn konnten die Frage erklären, warum beide die Fahrt anschließend fortsetzen. Die 13-Jährige klagte über Rückenschmerzen und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: