Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Gefährliche Körperverletzung - Opfer schwer verletzt

    Erftkreis (ots) - Durch Schläge und Tritte gegen den Kopf wurde am Freitagabend (5.9.) in Bergheim-Niederaußem ein 20-Jähriger schwer verletzt. Der Mann wurde zur Behandlung seiner Kopfverletzungen in die Universitätsklinik Köln transportiert.

    Bei dem Tatort handelt es sich um einen Festplatz hinter dem Bürgerhaus in Oberaußem, wo zur Tatzeit eine Kirmesveranstaltung stattfand. Gegen 23.00 Uhr hatten Tatzeugen eine männliche Person beobachtet, die auf den 20-Jährigen zuging und ihn zunächst mit Faustschlägen zu Boden brachte. Im weiteren Tatverlauf trat der Aggressor mehrmals gegen den Kopf des Wehrlosen und flüchtete danach in unbekannte Richtung. Der Verletzte, der kurzzeitig bewusstlos war, wurde zunächst in das Krankenhaus Bergheim transportiert und von dort in die Uniklinik Köln verlegt.

    Die Tatzeugen gaben an, den Täter namentlich zu kennen. Danach handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 17-Jährigen aus Bergheim. Der Jugendliche konnte bisher an seiner Wohnanschrift nicht angetroffen werden. Die Emittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: