Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Unfall mit Schwerverletztem

    Erftkreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Hürth wurde am Montagnachmittag (4.8.) ein Autofahrer (32) schwer verletzt. Im Bereich einer Bushaltestelle war die Fahrt des Mannes unsanft durch einen hydraulisch ausfahrbaren Pfosten beendet worden.

    Um 17.45 Uhr hatte der 32-Jährige im Ortsteil Alstätten-Burbach die Straße "Zur Gotteshülfe" befahren. Im Bereich einer dortigen Bushaltestelle ist die Fahrbahn einspurig. Der Autofahrer hielt vor der Haltestelle an, um einen anfahrenden Linienbus passieren zu lassen. Anschließend fuhr er in die Busspur, um dort zu wenden. Hier wurde seine Fahrt abrupt durch einen hydraulisch ausfahrbaren Pfosten gestoppt, der gegen den Unterboden des Pkw stieß. Der 32- Jährige schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und zog sich Verletzungen zu, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erforderlich machen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 2 000 Euro.

    Der beschriebene Pfosten ermöglicht den Linienbusfahrern ein problemloses Anfahren der Haltestellen. Er wird von den Fahrern per Fernbedienung abgesenkt und hebt sich automatisch nach dem Verlassen der Haltestelle. Für die Dauer der Hebephase ist das Passieren der Haltestelle durch eine auf Rotlicht schaltende Ampel untersagt. Dieses Rotlicht hatte der 32-Jährige offensichtlich missachtet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: