Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Motorrollerfahrer in Lebensgefahr

Erftkreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Hürth wurde am Freitagmittag (1.8.) der Fahrer (48) eines Motorrollers schwer verletzt. Der Mann wurde an der Unfallstelle reanimiert und schwebt in Lebensgefahr. Um 12.35 Uhr hatte der 48-Jährige auf seinem Roller die Kaulardstraße in Richtung Klosterstraße befahren. Im Straßenverlauf sackte der Fahrer plötzlich in sich zusammen. Ein nachfolgender Autofahrer beobachtete, wie das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen am Straßenrand geparkten Pkw stieß. Der zu Boden gestürzte 48-Jährige gab keine Lebenszeichen mehr von sich und wurde von zwei am Unfallort anwesenden Ärzten (44,46) reanimiert. Zur weiteren ärztlichen Behandlung befindet sich der 48-Jährige in einer Universitätsklinik. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon:02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: