Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Raubdelikte aufgeklärt

Erftkreis (ots) - Kurz nach 18.00 Uhr kam es am Samstag, 31.05.2003, in Bergheim - Zieverich und in der Nähe des Bergheimer Krankenhauses zu Raubdelikten zum Nachteil zwei 14-jähriger Männer, denen jeweils das Handy und das Taschengeld mittels Drohgebärden durch andere Jugendliche abgenommen worden war. Gestern nahm die Polizei in Bergheim zwei Brüder/(15- und 17-jährig) vorläufig fest, denen bisher insgesamt 7 Raubstraftaten oben beschriebener Art nachgewiesen werden konnten. Der Haftrichter am Amtsgericht in Bergheim nahm das zum Anlass, gegen beide Haftbefehl zu erlassen. Während der 17-Jährige in Haft verbleibt, wurde der 15-Jährige unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Bergheim gehen derzeit weiter. Zwischenzeitlich ist auch ein weitere 15-Jähriger festgenommen worden, der gemeinsam mit den Brüdern an den Raubstraftaten teilgenommen hat. Auch gegen ihn erließ der Haftrichter einen Haftbefehl mit Meldeauflagen. Die Polizei fragt, ob weitere Jugendliche im Bereich Bergheim Opfer von Raubstraftaten wurden und diese unter Umständen nicht der Polizei gemeldet haben. Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat in Bergheim unter Ruf: 0 22 71 - 81 - 0. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22 Henkel Telefon:02233/ 52-4200 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: