Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Motorrollerfahrer schwer verletzt

    Erftkreis (ots) - In Hürth-Fischenich wurde am Freitagmorgen (16.5.) ein Motorrollerfahrer (38) bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort wurde der Verletzte zur stationären Behandlung in die Uniklinik Köln transportiert.

    Um 6.30 Uhr hatte der 38-Jährige auf dem Weg zu seiner Brühler Arbeitsstelle die Bonnstraße befahren. Dabei prallte der Motorroller im Straßenverlauf aus bisher unbekannter Ursache auf einen vorausfahrenden Bagger; die maximale Geschwindigkeit dieses Fahrzeugs beträgt maximal 30 km/h. Durch die Aufprallwucht wurde der 38-Jährige von seinem Fahrzeug auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei verlor er seinen Helm und prallte mit dem ungeschützten Kopf auf.

    Für die Dauer der ärztlichen Versorgungsmaßnahmen war die Bonnstraße kurzfristig in beide Fahrtrichtungen gesperrt; es kam zu Behinderungen des Berufsverkehrs.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: