Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen
Kerpen Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen

    Erftkreis (ots) - Erneut konnten Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei zwei unverantwortliche Raser aus dem Verkehr ziehen. Die 25 und 34 Jahre alten Autofahrer erwartet nun ein Fahrverbot von einem bzw. zwei Monaten.

    Im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung hielten die Beamten am Montagvormittag (11.3.) einen Autofahrer (25) auf der Gleueler Straße in Frechen-Bachem an. Zuvor war der 25-Jährige innerhalb geschlossener Ortschaften mit einer Fahrgeschwindigkeit von 98 km/ h gemessen worden. Abzüglich eines Toleranzwertes von drei km/h ist dem Raser eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 45 km/h vorzuwerfen; im Bereich der Messstrecke beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Den Autofahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 125 Euro, ein 4- Punkteeintrag im Verkehrszentralregister sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

    Vorwerfbare 136 km/h bei einer zulässigen Geschwindigkeit von 70 km/h haben für einen 34-jährigen Autofahrer den zweimonatigen Entzug der Fahrerlaubnis, einen 4-Punkteeintrag in Flensburg sowie 275 Euro Bußgeld zur Folge. Mit der Geschwindigkeitsüberschreitung von 66 km/h war der Raser zwei Tage zuvor auf der Landstraße 122 in Kerpen-Sindorf gemessen worden.

    In Zusammenhang mit dem Stichwort "polizeiliche Radarfallen" sei daran erinnert, dass im Jahr 2002 bundesweit 6828 Menschen im Straßenverkehr zu Tode kamen; davon 16 Personen im Erftkreis. Das Nichtbeachten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit stellt dabei nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Daher weist die Erftkreispolizei erneut darauf hin, dass sie zur Einhaltung der Verkehrsvorschriften weiterhin kreisweit Kontrollen dieser Art durchführen wird.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: