Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen-Sindorf Telefonleitungen mutwillig zerstört

    Erftkreis (ots) - In Kerpen-Sindorf durchtrennten in der Nacht vom 16. zum 17.1.2003 bisher unbekannte Täter in einem neu erstellten Gewerbegebiet mutwillig Telefonkabel. Hierbei entwickelten sie eine ungewöhnliche kriminelle Energie.

    Gegen Mitternacht hoben die Täter auf dem gepflasterten Gehweg der Karl-Ferdinand-Braun-Straße ein Loch aus und durchtrennten anschließend in etwa 50 Zentimeter Tiefe die dort verlegten Telefonkabel. Augenscheinlich verfügten die Täter über "schweres Gerät", da sie auch eine 20 Zentimeter dicke Betonplatte durchstießen, welche die Kabel abdeckte.

    Da auch zu dieser Uhrzeit Mitarbeiter der ansässigen Firmen und Zulieferer die Straße benutzten, hoffen die Ermittler auf Zeugenhinweise.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 41, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell