Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl
Bergheim Raubdelikte

    Erftkreis (ots) - In Brühl und Bergheim wurden am Donnerstagvormittgag (23.1.) jeweils Schülerinnen (15 / 14) Opfer sogenannter Straßenraube. In beiden Fällen wurden die Geschädigten leicht verletzt.

    Am Bahnhof Brühl-Mitte hatte das 15-jährige Mädchen einen Bus verlassen und sich auf dem Nord-Süd-Weg befunden, als ihm gegen 7.45 Uhr der spätere Täter entgegen kam. Mit den Worten "was guckst du so blöd" sprach er die Schülerin an. Gleichzeitig entriss er ihr den getragenen Rucksack. Im weiteren Tatverlauf durchsuchte er das Behältnis und nahm eine darin gefundene Geldbörse an sich. Als die Geschädigte den Rucksack wieder an sich nehmen wollte, boxte sie der Täter in den Magenbereich. Anschließend entfernte er sich normalen Schrittes in Richtung Brühl-Mitte.

    Die Geschädigte beschreibt den Unbekannten als ca. 16 bis 17- Jährigen türkischer Nationalität, etwa 180 cm groß. Er trägt kurze / dunkle / hochgegelte Haare (Igel) und war zur Tatzeit mit einer schwarzen Daunenjacke und einer dunklen, weiten Hose bekleidet.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02232 / 1806- 0.

    In Bergheim sprachen am Donnerstagvormittag drei bisher unbekannte Täter eine 14-jährige Schülerin an, die zu diesem Zeitpunkt den Gehweg der Gutenbergstraße benutzte. In Höhe der Erftbrücke traten sie um 10.10 Uhr an das Mädchen heran und forderten die Herausgabe von Bargeld und / oder Schmuck. Als die Angesprochene dies verweigerte, griff einer der Täter in die Jackentasche des Opfers und brachte sich in den Besitz einer sogenannten "Erbsenpistole". Als die 14-Jährige den Gegenstand zurück forderte, schlug ihr der Unbekannte damit mehrmals gegen den Kopf und ins Gesicht. Anschließend flüchtete das Trio in Richtung Wohnpark.

    Nach Aussage der Geschädigten handelt es sich bei den Tätern um Marokkaner im Alter zwischen 14 bis 16 Jahren, die zur Tatzeit jeweils Wollmützen trugen.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02271 / 81- 0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: