Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall mit Trunkenheit

    Erftkreis (ots) - Am Samstag, gegen 15:40 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Mann aus Bonn die BAB 555 aus Bonn kommend in Fahrtrichtung Köln. An der Anschlußstelle Wesseling, beabsichtigte er die Bundesautobahn abzufahren. Laut Zeugenaussage eines Verkehrsteilnehmers befuhr er die Abfahrt mit augenscheinlich stark überhöhter Geschwindigkeit und verlor unmittelbar vor der L192 ( Siebengebirgsstr. ) die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kreuzte die L192, gebremst durch einen Aufprall gegen einen Erdwall inmitten einer Verkehrsinsel. Beim Kreuzen kollidierte er mit zwei weiteren PKW, die die L192 befuhren. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich insgesamt fünf Personen Verletzungen zu, wobei ein 9-jähriger Junge so schwer verletzt wurde ( Schulter- und Schnittverletzungen ), daß er zur stationären Behandlung ins KH Bonn-Venusberg verbracht werden mußte. Die anderen Personen wurden nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Da seine Atemluft nach Alkohol roch, wurde vor Ort ein Alkoholtest durchgeführt. Der Wert über 1,1 Promille führte zur Entnahme einer Blutprobe, sowie zur Sicherstellung der vorläufigen Fahrerlaubnis. Der Sachschaden wird auf ca. 32.000,- Euro geschätzt. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme wurde die L192 in Höhe der Anschlußstelle gesperrt.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon:02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: