Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Schwerverletzter nach Familienstreitigkeiten

    Erftkreis (ots) - In Frechen wurde am Mittwochabend (6.11.) ein Mann (48) im Rahmen einer familiären Auseinandersetzung schwer verletzt. Als Tatverdächtiger wurde der Sohn (20) des 48-Jährigen festgenommen. Gegen 18.05 Uhr war der 20-Jährige in der Schreinerei seines Vaters erschienen. Mit einem Beil bewaffnet griff er den 48-Jährigen offensichtlich sofort an. Dabei brachte er ihm mit dem Hiebwerkzeug eine Kopfverletzung bei. Dem Schwerverletzten gelang es, in einen gegenüberliegenden Gewerbebetrieb zu flüchten. Zwischenzeitlich informierte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen dort festnehmen. Der 48-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert; es besteht keine Lebensgefahr. In einer ersten Vernehmung verweigerte der 20-Jährige die Aussage. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: