Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt Lenkzeitüberschreitung

    Erftkreis (ots) - Am Donnerstagmittag (17.10.) kontrollierten Beamte des Verkehrsdienstes auf der B 265 in Erftstadt eine Sattelzugmaschine mit Auflieger. Bei Auswertung der Schaublätter wurde festgestellt, dass der Fahrer (-44-) von Montag, den 14.10.02, auf Dienstag, den 15.10.02, über - 21- Stunden ohne ausreichende Unterbrechung unterwegs war; dabei betrug seine reine Lenkzeit 17 Stunden, die längste Pause 0,5 Stunden. Für die ersten 400 Kilometer seiner Fahrt hatte er ein separates Schaublatt eingelegt, welches er anschließend vernichtete. Von Mittwoch, den 16.10.02, auf Donnerstag, den 17.10.02, leistete der 44-Jährige ein Fahrpensum von über 13 Stunden, ohne entsprechende Pausen einzulegen. Die reine Lenkzeit betrug hier 12 Stunden und 20 Minuten. Im Zuge der polizeilichen Kontrolle gab der Fahrer an, in der Nacht zu Donnerstag an einem Verkehrsunfall auf der A 61 beteiligt gewesen zu sein; dabei sei er mit eingeschaltetem Tempomat auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren. Als Grund für dieses "Fehlverhalten" gab der Unfallverursacher an, vermutlich dem so genannten "Sekundenschlaf" zum Opfer gefallen zu sein. Da der Verkehrssünder seinen ständigen Wohnsitz im Ausland hat, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 720,- Euro hinterlegen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: