Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Ausgesetzter Säugling - Nachtrag

    Erftkreis (ots) - Wie mit Pressebericht vom 16.09.2002 mitgeteilt, wurde am frühen Morgen des 14.09.2002, einem Samstag, in Frechen ein neugeborener Säugling gefunden. Das Mädchen, das nach ärztlicher Feststellung unmittelbar vor seiner Auffindung zur Welt kam, wurde auf dem Parkplatz des Katharinenhospitals in einer Tasche abgelegt. Vom Pflegepersonal des Krankenhauses erhielt das Kind daher den Namen Katharina.

  Ermittlungen von Polizei und Jugendamt der Stadt Frechen haben bisher nicht zur Feststellung der Mutter / der Eltern von Katharina geführt. Das Kind hatte sich seinerzeit in einer älteren, blaufarbenen Babytragetasche befunden. Das Mädchen trug bereits benutzte Säuglingskleidung; ebenso waren ein in der Tasche befindlicher Bett- und ein Kopfkissenbezug nicht mehr neuwertig. Darüber hinaus passen die beiden letztgenannten Gegenstände farblich nicht zueinander, so dass Gegenstücke dieser Bezüge eventuell noch existieren.

  Die Polizei fragt daher:

  Wer hat am Morgen des 14.9.2002 eventuell das Ablegen des Kindes beobachtet (Fundzeit 6.20 Uhr)?

  Wer kann Angaben über den Eigentümer der beschriebenen Gegenstände machen?

  Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 11, Tel. 02233 / 52-0.

  Hinweis für Medienvertreter: Fotos der Gegenstände können bei Bedarf unter www.kpb-bergheim, Rubrik "aktuell, Pressemitteilungen, 14.09.2002", heruntergeladen werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: