Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Betrüger festgenommen

        Erftkreis (ots) - Am Mittwoch wurde in Brühl ein 27-jähriger Mann
unter dem dringenden  Tatverdacht des Betrugs zum Nachteil einer
82-jährigen Frau  festgenommen. Er hatte der Seniorin im Juni dieses
Jahres eine  "Alarmanlage" für 10 000 Euro verkauft. Das Gerät hatte
er zuvor in  einem Baumarkt für ca. 200 Euro erstanden. Im Juni
hatte die alte Dame eine Firma mit Renovierungsarbeiten an  und in
ihrem Haus beauftragt. Den Auftrag hatte der 27-Jährige für  die
ausführende Firma akquiriert. Als Festpreis wurde in einem  Vertrag
eine Summe von 10 000 Euro vereinbart. Nach Abschluß der Arbeiten
erschien der "freie Handelsvertreter"  erneut bei der Seniorin, um
die vereinbarte Summe im Auftrag der  ausführenden Firma zu
kassieren. Gleichzeitig überredete er die 82- Jährige, ihm die
mitgeführte Alarmanlage für weitere 10 000 Euro  abzukaufen. Nach
einigem Zögern willigte die Frau ein und  überreichte dem
27-Jährigen insgesamt 20 000 Euro in bar, wovon er  lediglich 10 000
Euro quittierte. Eben jene Summe, die er an die  ausführende Firma
abzuführen hatte. Den Karton mitsamt Alarmanlage  stellte er
lediglich in einem Zimmer des Hauses ab. Am Mittwoch dieser Woche
erschien der Betrüger wieder bei der 82- Jährigen, vermutlich um ihr
erneut Geld "aus der Tasche zu ziehen". Allerdings traf er in dem
Haus zudem auf den Chef (40) der Baufirma,  der dort Restarbeiten
auszuführen hatte. Ihm gegenüber hatte die  Betrogene kurz zuvor
reklamiert, von dem 27-Jährigen für die Kosten  der Alarmanlage
keine Quittung erhalten zu haben. Da der mit der 82- Jährigen
abgeschlossene Vertrag die Montage einer Alarmanlage nicht  
beeinhaltet hatte, stellte der 40-Jährige den Handelsvertreter zur  
Rede, der daraufhin den Betrug kleinlaut zugab. Der Firmenchef  
verständigte sofort die Polizei. Da sich der 27-Jährige nicht  
ausweisen konnte, wurde er zum Zwecke der Personalienfeststellung  
zur Polizeiwache Brühl transportiert. Dort wurde er nach Abschluss  
der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen den Mann wurde
Strafanzeige wegen Betrugs erstattet. Als Motiv  nannte er
finanzielle Schwierigkeiten; mit dem Geld hat er  zwischenzeitlich
Schulden bezahlt. Um den Gesamtbetrag in Höhe von 20 000 Euro zahlen
zu können, hatte  die Geschädigte bei einer Brühler Bank eine
Hypothek aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: