Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen - Bangkok Bankräuber festgenommen

        Erftkreis (ots) - Ein 50-jähriger Mann aus Frechen, der am
28.12.2001 eine Bankfiliale  in seiner Heimatstadt überfallen hatte,
konnte vor ca. drei Wochen  in Bangkok festgenommen werden. Zwei
Kriminalbeamte der  Erftkreispolizei reisten in der vergangenen
Woche in die  thailändische Metropole, eröffneten dem Mann einen
Haftbefehl der  Staatsanwaltschaft Köln und überführten ihn nach
Deutschland.  Seither befindet sich der Straftäter in
Untersuchungshaft.

  Am Nachmittag des 28.12.2001 hatte der zunächst unbekannte Täter ein Geldinstitut auf der Frechener Mozartstraße betreten. Unter Vorhalt einer Maschinenpistole bedrohte der unmaskierte Mann um 16.40 Uhr   das Kassenpersonal und erbeutete nach damaliger Währung mehrere 10   000 DM. Unmittelbar nach der Tat war der Frechener nach Thailand geflogen  und dort zunächst untergetaucht.

  Relativ kurz nach der Tat konnten die hiesigen Ermittler die   Identität des Mannes klären und blieben ihm auch über die Distanz   von mehreren tausend Kilometern  "auf der Spur". Bereits Mitte des   Jahres hatten sie ihn in dem südostasiatischen Staat lokalisiert und die dortigen Polizeibehörden entsprechend informiert.

  Vor drei Wochen wurde der Gesuchte in der Nähe der laotischen Grenze festgenommen, wo er sich mit seiner thailändischen Freundin in einer  Dorfgemeinschaft versteckt gehalten hatte. Er wurde wegen einem sogenannten "Overstay", einer Überschreitung  der Visafrist, inhaftiert und kam in einen der berüchtigten  "Thaiknäste". Seine Haftzeit verbrachte er dort zusammen mit 40 anderen Gefangenen  in einem Raum. Die tägliche Verpflegung bestand lediglich aus  zweimal einer Schlüssel rotem Reis pro Person.

  Daher war der 50-Jährige auch völlig erleichtert und erfreut, als   ihn die beiden Hürther Kriminalbeamten (31,33) am Wochenende in   Bangkok in Empfang nahmen und zurück nach Deutschland brachten. Noch während des Rückflugs gestand er den in Rede stehenden   Banküberfall. Von der Beute will er allerdings nichts mehr besitzen. Seiner Aussage nach soll ihm das Geld in einem thailändischen   Bordell entwendet worden sein.

  Den mehrfach vorbestraften 50-Jährigen erwartet nun eine längjährige Haftstrafe.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: