Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim-Quadrath Festnahmen nach Raub

        Erftkreis (ots) - Opfer eines Straßenraubes wurde am
Dienstagabend (28.05.02) ein 44- jähriger Mann aus Quadrath. Der
44-Jährige war gegen 22.30 Uhr zu  Fuß auf der Köln-Aachener-Straße
unterwegs, als er plötzlich von  zwei Männern (22, 40) in ein
Gespräch verwickelt wurde. Einer der  Tatverdächtigen hielt den Mann
kurze Zeit fest und schüttelte ihn.  Im weiteren Verlauf erhielt das
Opfer einen Faustschlag ins Gesicht.  Die beiden Tatverdächtigen
erbeuteten eine braune Geldbörse mit  einem geringen Bargeldbetrag
und entfernten sich zunächst in  unbekannte Richtung. Durch den
Hinweis eines Zeugen und einer  zutreffenden Täterbeschreibung
gelang es der Polizei, die beiden  Männer gegen 23.30 Uhr in der
Wohnung eines Familienangehörigen  festzunehmen. Bisherigen
Erkenntnissen zu Folge war der 22-Jährige in der  vergangenen
Monaten zudem mehrfach mit verschiedenen  "Begleitpersonen"
widerrechtlich in die Wohnung eines 70-jährigen  Bekannten auf der
Pliesmühlenstraße in Bergheim-Quadrath  eingestiegen, um dort
Genußmittel zu erbeuten. Am gestrigen Abend gegen 21.45 Uhr hatte er
zusammen mit seinem 40- jährigen Komplizen zuletzt vor dem Haus des
70-Jährigen randaliert.  Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: