Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei warnt vor Trickdieben! - Bergheim

POL-REK: Polizei warnt vor Trickdieben! - Bergheim
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unter dem Vorwand vom "Wasserwerk" zu sein, verschafften sich Diebe Zutritt zu einer Wohnung.

Ein "falscher Wasserwerker" klingelte am Donnerstag (07. Juli) um 11:20 Uhr an der Haustür einer Seniorin auf der Birkhahnstraße. Zusammen mit einer Seniorin betrat er das Badezimmer und öffnete die Wasserhähne. Vorher schloss er die Tür des Badezimmers. Vermutlich - und das ist die Masche dieser Täter - ließ er die Wohnungstür einen Spalt weit auf und ein Mittäter betrat unbemerkt die Wohnung. Er ging ins Schlafzimmer, durchwühlte den Nachttischschrank, den Kleiderschrank und entwendete eine Schmuckschatulle samt Inhalt.

Der "falsche Wasserwerker" verabschiedete sich plötzlich ohne ersichtlichen Grund und verließ die Wohnung. Stutzig betrat die Seniorin ihr Schlafzimmer, stellte den Diebstahl fest und informierte die Polizei.

Der Täter war etwa 40 Jahre alt, 165 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Er hatte schwarze Haare und trug ein schwarzes T-Shirt. Er war nach Angaben ein Südländer mit gepflegtem Aussehen und sprach Deutsch mit leichtem Akzent.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 12 in Hürth unter Telefon 02233 52-0.

Präventionshinweise: Thematisieren Sie die erwähnte Masche innerhalb der Familie und sensibilisieren Sie so die ältere Generation, mit dem Ziel:

   -	Lassen Sie keinen Fremden und schon gar nicht unangemeldet in 
ihre privaten Räume. -	Bleiben Sie bei vorgetragenen Anliegen 
skeptisch, halten Abstand und lassen Sie sich den Ausweis zeigen. -	 
Handwerker kommen nie unangemeldet. Rufen Sie gegebenenfalls bei den 
Wasserwerken an und lassen sich den Arbeitseinsatz bestätigen. -	 
Holen Sie Nachbarn oder Familienangehörige hinzu. -	Haben Sie den 
Verdacht, Opfer einer Straftat geworden zu sein, dann erstatten Sie 
in jedem Fall Anzeige bei der Polizei. 

Über den Notruf 110 erhalten Sie rund um die Uhr schnell und effektiv Hilfe. Das sollten Sie auch in dem Fall tun, wenn der Zutritt eines Handwerkers verwehrt wurde. Dann kann die Polizei in Ihrem Umfeld nach den Tätern fahnden und auch andere Menschen vor ihnen schützen! (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: