Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unbekannte flüchteten nach versuchtem Raub- Bergheim

Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei sucht nach Zeugen und schwarzen Schuhen mit pinken Streifen.

Samstagnacht (26. Juni) um 02:20 Uhr ging ein 20-jähriger Kerpener zu Fuß auf der Fischbachstraße in Richtung Horrem. An der Einmündung zur Parkstraße fielen ihm die zwei Täter auf, die er weiter nicht beachtete. In Höhe eines Einkaufsmarktes riss einer der Beiden Unbekannten an seinem Rucksack, verlangte das Mobiltelefon und sein Bargeld. Als der 20-jährige die Herausgabe verweigerte, schlug ihn ein Täter mehrfach ins Gesicht und durchwühlte den Rucksack. Der Kerpener wurde dabei leicht verletzt. Die Unbekannten flüchteten zu Fuß und ohne Beute Richtung Bergheim.

Beide Täter waren etwa 1,80 m groß und hatten eine normale Statur. Der eine Unbekannte trug dunkle Kleidung und hatte kurze, schwarze Haare. Der zweite Täter war ebenfalls schwarz gekleidet und trug eine Kapuzenjacke. Auffällig waren seine schwarzen Schuhe mit pinken Streifen.

Hinweise bitte an Kriminalkommissariat 21 in Bergheim unter der Rufnummer 02233 52-0. (wp)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: