Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher scheiterten am Hundegebell - Elsdorf

POL-REK: Einbrecher scheiterten am Hundegebell - Elsdorf
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unbekannte drangen gewaltsam in ein Haus ein. Die Polizei berät im Januar und Februar zum Thema Einbruchsschutz.

Die Bewohnerin eines Hauses am Postweg bemerkte am Mittwoch (20. Januar) an der Haustür mehrere Hebelmarken. Offenbar drangen Unbekannte zwischen 08:10 Uhr und 09:30 Uhr gewaltsam in das Haus ein. Die Tür hielt zwar der Gewalteinwirkung nicht stand, jedoch schlug der im Haus anwesende Hund an. Er vertrieb vermutlich die Eindringlinge.

Für Bürgerinnen und Bürger, die sich informieren möchten, wie sie ihr Haus oder ihre Wohnung sichern können, bietet die Polizei Rhein-Erft-Kreis ständig Beratungstermine an. Die Berater des Kriminalkommissariates Kriminalitätsvorbeugung und Opferschutz (KK KP/O) klären Interessierte in ihren Diensträumen an der Luxemburger Straße 303a über Schwachstellen an Haus und Wohnung auf und zeigen entsprechend geprüfte Nachrüstmöglichkeiten.

Die nächsten Beratungstermine finden statt am

Dienstag, 26.01.2016, 10:00 - 12:00 Uhr Mittwoch, 03.02.2016, 14:00 - 16:00 Uhr Freitag, 05.02.2016, 10:00 - 12:00 Uhr Dienstag, 09.02.2016, 10:00 - 12:00 Uhr Montag, 15.02.2016, 14:00 - 16:00 Uhr Freitag, 26.02.2016, 10:00 - 12:00 Uhr

in den Räumen der Beratungsstelle in Hürth. Die Kriminalhauptkommissare Schmickler oder Kümpel bitten um Voranmeldung unter Telefon: 02233 52-4816 oder -4817. Weiterführende Informationen und die Termine finden Sie auch im Internet unter: www.polizei.nrw.de/rhein-erft-kreis. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 - 3305
Fax: 02233- 52 - 3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: