Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Einbrüche

      Erftkreis (ots) - Zehn vollendete Einbrüche in Wohnhäuser /
Wohnungen wurden der Erftkreispolizei in den letzten -24-
Stunden (Do / Fr - 07.00 h - 07.00 h) gemeldet. Die Tatorte
lagen in Brühl (1), Bergheim (2), Hürth (1), Pulheim (3), Kerpen
(1) und Erftstadt (2)
    Wiederum gelangten die Täter durch das Aufhebeln von
rückwärtig gelegenen Fenstern sowie Terrassentüren in das
Wohnrauminnere; zudem begünstigten in Kippstellung befindliche
Fenster den Einstieg. Bei der Vielzahl dieser Einbrüche wurden
Bargeld und persönliche Schmuckstücke entwendet.

    In der 49. Kalenderwoche wurden im Erftkreis insgesamt 64 Häuser / Wohnungen von Einbrechern heimgesucht (Vorwoche 82), davon 17 in Pulheim, neun in Bergheim und jeweils acht in Kerpen und Frechen.     Weil entweder die Fenster ordnungsgemäß verschlossen und gesichert oder die Haus- bzw. Terrassentüren richtig zugezogen, verschlossen und / oder zusätzlich mit einfachen Mitteln gesichert waren, blieb es in einigen dieser Fälle beim Einbruchsversuch.

    Das Kommissariat Vorbeugung weist in diesem Zusammenhang auf zwei weitere Veranstaltungen hin, bei denen sich die BürgerInnen im der ersten Dezemberhälfte kostenlos zum Schutz vor Einbrüchen informieren können:

Montag, 10. Dezember 2001,     in der Zeit von 19 bis 21 Uhr in Wesseling, Am Neuen Garten 1, Kommissariat Vorbeugung

und

Dienstag, 11. Dezember 2001,     in der Zeit von 19 - 21 Uhr auf der Polizeihauptwache in Bergheim, Schützenstraße 14.

    Außerdem hat die Kreispolizeibehörde Bergheim eine «Hotline» nur für Wohnungseinbrüche eingerichtet. Unter der Rufnummer 02233 - 52-3456 können BürgerInnen Fragen zu Veranstaltungsterminen, Hinweise, Anregungen und Kritik mitteilen.

    Zudem stehen Informationen unter dem Thema «Gemeinsam gegen Wohnungseinbruch» auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Bergheim unter www.kpb-bergheim.de zum Abruf bereit.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: