Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Achtung Trickdiebe - Hürth
Pulheim

Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Donnerstag (11. Dezember) sprach ein Unbekannter um 16:00 Uhr eine 72-Jährige auf der Bachstraße in Hürth an. Er wollte Geld gewechselt haben. Die 72-Jährige wechselte in die gewünschte Stückelung. Hierbei verdeckte der Mann die Geldbörse mit einer Karte. Später bemerkte die Frau, dass der Unbekannte ihr einen Geldschein aus der Börse gezogen hatte.

Sie beschreibt ihn als 50-55 Jahre alt, 160-165 cm groß. Der Mann trug eine Anzughose und ein kleinkariertes Oberhemd.

Am Montag (15. Dezember, um 15:00 Uhr) bat eine unbekannte Frau einen 84-Jährigen auf dem Wilhelm-Mevis-Platz in Pulheim um eine Spende. Nachdem der Mann eine Spende übergab, bedankte sich die Frau mit einem "Kuss" auf die Wange beim Spender. Später bemerkte der 84-Jährige, dass Bargeld aus seiner Geldbörse entnommen wurde.

Er beschreibt die Frau als 20-25 Jahre alt, 160-165 cm groß mit langen schwarzen Haaren, die zu einem Zopf zusammengebunden waren.

Hinweise zu den Taten oder den Tätern bitte an die Kriminalkommissariate Bergheim und Brühl unter Telefon 02233 52-0.

Präventionshinweise: Seien Sie besonders misstrauisch, wenn Fremde Sie ansprechen, weil sie Geld wechseln möchten. Lehnen sie die Bitte im Zweifel höflich aber bestimmt ab. Wahren Sie einen ausreichenden Abstand zu dem Fremden.

Zeigen Sie jeden Diebstahl sofort bei der Polizei an.

Weitere Informationen zum Thema Trickdiebstahl und wie Sie sich schützen können, finden Sie unter: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/taschendiebstahl.html (ab)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: