Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt - Köttingen Arbeitsunfall

      Erftkreis (ots) - Schwere Verletzungen erlitt ein
23-jähriger Lkw-Fahrer am Donnerstagmorgen (13.09.01) gegen
09.00 Uhr bei einem Arbeitsunfall auf einem Firmengelände in der
Peter May Straße in Köttingen. Der Mann war zur Unfallzeit mit
seinem Lkw an eine Laderampe zurückgesetzt, um diesen mit
Paletten zu beladen. Auf den Paletten befanden sich leere
Konservendosen, die jeweils zu einem Viererstapel
zusammengefasst sind und mit einem Gabelstapler aus der
Lagerhalle bis zur Verladerampe transportiert werden. Als ein
22-jähriger betriebseigener Staplerfahrer den Palettenstapel
unmittelbar vor der Ladefläche des Lkw trennen und zu diesem
Zwecke zwei Paletten abheben wollte, hatte der Lkw-Fahrer
bereits einen elektrischen Hubwagen in der unteren Palette
angesetzt, um den Transport auf die Ladefläche vorzunehmen.
    Beim Wegziehen der unteren Paletten geriet der gesamte
Stapel in ein Ungleichgewicht, wobei die beiden oberen Paletten
herunterfielen. Der 23-Jährige wurde von den herabfallenden
Paletten im Bereich des Rückens erfasst sank schwer verletzt zu
Boden. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik
Köln eingeliefert werden. Das Amt für Arbeitsschutz übernahm die
weiteren Ermittlungen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: