Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Elsdorf Polizeibeamter bei Festnahme verletzt

      Erftkreis (ots) - Bei dem Versuch sich der Kontrolle durch
Polizeibeamte zu entziehen, stürzte am Mittwochnachmittag
(29.8.) ein motorisierter Zweiradfahrer. Bei der anschließenden
Festnahme leistete der angetrunkene Jugendliche erheblichen
Widerstand, wodurch ein Polizeibeamter (37) einen komplizierten
Mittelhandbruch erlitt.

    In Elsdorf hatten am Nachmittag zwei Polizeidiensthundführer mit einem Funkstreifenwagen einen Feldweg in Richtung Bedburg befahren, als sich ihnen um 17.40 Uhr der Zweiradfahrer näherte. Die Oberbekleidung des 17-Jährigen stimmte mit der eines flüchtigen Autoaufbrechers überein, nach dem die Beamten zu diesem Zeitpunkt fahndeten. Aus diesem Grund sollte der Zweiradfahrer angehalten und kontrolliert werden. Als der 17-Jährige den dann nachfahrenden Streifenwagen bemerkte, gab er Vollgas und fuhr über eine Strecke von ca. zwei Kilometern mit etwa 90 Stundenkilometern vor den Beamten her. Anhaltezeichen ignorierte der sich mehrfach umblickende Jugendliche, an dessen Fahrzeug kein Kennzeichen angebracht war.     Im Bereich einer dann folgenden scharfen Rechtskurve verlor er die Kontrolle über das Krad und stürzte zu Boden. Um den 17-Jährigen nicht zu erfassen, lenkte der Fahrer das Dienstfahrzeug nach links, kam von dem Feldweg ab und prallte mit dem vorderen linken Kotflügel gegen einen Baum. Dabei entstand an dem Auto Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 DM.     Der 17-Jährige versuchte seine Flucht zunächst zu Fuß fortzusetzen, wurde jedoch von den Beamten ergriffen. Hierbei und dem Versuch ihm Handfesseln anzulegen, leistete er erheblichen körperlichen Widerstand. Infolge dessen zog sich der 37-jährige Beamte den Bruch des Mittelhandknochens zu.     Gefesselt wurde der Aggressor zu einer Polizeiwache transportiert. Dort wurde ihm aufgrund seiner stark alkoholisierten Atemluft eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen.     An dem sichergestellten und von ihm benutzten Zweirad wurden zahlreiche technische Veränderungen festgestellt; vermutlich handelt es sich bei dem Fahrzeug um einen Eigenbau. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: