Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Anhaltezeichen der Polizei nicht beachtet

      Erftkreis (ots) - Am Sonntagmorgen gegen 00:45 wollte eine
Streifenbesatzung der Autobahnpolizei auf dem Rastplatz Frechen
ein Fahrzeug kontrollieren. Es handelte sich um einen Pkw,
welcher mit zwei Personen besetzt war. Zunächst folgte der
Führer des betreffenden Wagens dem Anhaltezeichen der Polizei
und stoppte. Doch dann fuhr der Mann wieder an und entfernte
sich mit hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn 4 in Richtung
Aachen, um sich der Polizeikontrolle zu entziehen.
    In der Ortslage Kerpen verließ der Mann dann die Autobahn,
gefolgt von der Polizei. Mit hoher Geschwindigkeit durchfuhr der
Audi-Fahrer dann die Orte Kerpen-Buir, -Blatzheim, Türnich,
Balkhausen und Brüggen. Die Polizei konnte er nicht abhängen.
Schließlich fuhr der Mann dann in Hürth Knapsack wieder auf die
Autobahn, welche er jedoch in Hürth-Gleuel wieder verliess.
Dort, auf der Wendelinusstrasse, rammte er dann 2 Streifenwagen,
um seine weitere Flucht zu ermöglichen. Hierdurch kam sein Wagen
zum Stehen und konnte von der Polizei gestellt werden.
    Der Festnahme widersetzte sich der Fahrer heftig und
verletzte dabei zwei Polizeibeamte. Beim Fixieren wurde er
selbst auch leicht verletzt. Seine Beifahrerin, eine 29-jährige
Kölnerin, leistete keinen Widerstand.
    Der von dem Mann verursachte Gesamtsachschaden wird auf über
20.000,-- DM geschätzt.
    Ermittlungen zum Grund für das Verhalten des Mannes dauern
noch an. Eine Blutprobe wurde ihm wegen Verdacht von
Betäubungsmittelkonsum entnommen. Auch die Identität des Mannes
steht noch nicht fest. Sein Wagen wurde sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Leitstelle
Telefon: Tel: 02233/ 52-3400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: