Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kette geraubt/ Bergheim

POL-REK: Kette geraubt/ Bergheim
Symbolbild Polizei

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine Gruppe junger Männer bedrängte drei Jugendliche auf dem Heimweg.

Am Sonntagmorgen (30. März, 08.00 Uhr) fuhren drei Jugendliche (18,18, 19) mit der Bahn aus Kerpen nach Bergheim- Zieverich. Bereits während der Bahnfahrt bedrängte eine Gruppe junger Männer die Drei. Ein circa 24-Jähriger, der sich selbst "Toni" nannte, provozierte sie fortwährend. Nachdem alle Personen in Zieverich aus der Bahn ausgestiegen waren, riss eine Person aus der Gruppe dem 19-Jährigen eine Goldkette vom Hals. Da sich die Gruppe hinter den drei Jugendlichen befand, konnten sie nicht angeben, welche Person die Kette raubte. Die Gruppe kam an der Haltestelle in eine weitere Auseinandersetzung mit einem Paar, entfernte sich dann aber in unbekannte Richtung. Der "Toni" war circa 185 Zentimeter groß, war schlank und hatte dunkelbraune Haare. Er trug eine helle Jacke und eine beige Baseballkappe. Eine weitere Person aus der Gruppe trug ein auffallend rotes Kapuzen-Shirt mit einem Schriftzug. Er war circa 25 Jahre alt, 180- 185 Zentimeter groß und war von kräftiger Statur. Er hatte gelockte, schwarze Haare und trug einen Bart. Eine Dritter hatte auffällige Brandnarben an beiden Händen. Das von der Tätergruppe angesprochene Paar, sowie weitere Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder der Tat machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim unter Telefon: 02233 52-0. (bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: