Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim-Quadrath Fahndung nach Posträubern - Fotos

      Erftkreis (ots) - Wie mit Pressebericht vom 19.7.2001
mitgeteilt, überfielen am Vormittag des selben Tages fünf bisher
unbekannte Täter eine Postfiliale in Bergheim-Quadrath. Nach der
Tat flüchteten die Räuber mit einem zwei Tage zuvor in Brüssel
gestohlenen Audi A 3, an dem in Heinsberg entwendete Kennzeichen
angebracht waren. Der Pkw wurde zwischenzeitlich aufgefunden und
sichergestellt. Von zwei der Täter wurden jetzt Phantomfotos
erstellt.

    Unter dem Vorwand ein Paket aufgeben zu wollen, hatten sich die Täter am Tattag um 11.15 Uhr Zugang zur Paketabteilung der Postfiliale auf der Köln-Aachener-Straße verschafft. Im weiteren Tatverlauf drangen sie in den Kassenbereich ein und zwangen die beiden weiblichen Angestellten unter Vorhalt einer Pistole zur Herausgabe des Kassenbestandes. Danach drängten sie die Postangestellten sowie zwei Kunden in einen Toilettenraum und flüchteten über einen Hinterhof des Gebäudes, der auf die Frenser Straße führt.     Dort bestiegen sie ihr Fluchtfahrzeug, einen viertürigen, silberfarbenen Audi A 3. Der Pkw war in den Abendstunden des 17.7. in einem Brüsseler Vorort entwendet worden. Zur Tatzeit waren an dem Fahrzeug Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Heinsberg (HS) montiert, die in der Nacht vom 17. zum 18.7. in Selfkant, Kreis Heinsberg, entwendet worden waren.     Mit dem Pkw steuerten die Täter einen circa vier Fahrminuten entfernt gelegenen Parkplatz eines REWE-Marktes auf der Priamosstraße in Bergheim-Quadrath an. Dort stiegen sie vermutlich in ein anderes Fahrzeug um und ließen den Audi zurück. Der zurück gelassene Pkw wurde am Vormittag des 22.7. aufgefunden und sichergestellt.

    Aufgrund der Vorgehensweise der Täter sind die Ermittler der Kreispolizeibehörden Heinsberg und Bergheim sicher, dass die selben Täter bereits am Nachmittag des 6.6.2001 eine Postfiliale in Gangelt-Birgden / Kreis Heinsberg, überfielen. Seinerzeit flüchteten die Unbekannten mit einem in Belgien zugelassenen Pkw.     Für den Diebstahl der bei dem Überfall vom 19.7. verwendeten Kennzeichen kehrten die Täter erneut in den Kreis Heinsberg zurück, so dass sie dort eventuell eine Anlaufstelle haben und/oder persönliche Kontakte pflegen.

    In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftaten fragt die Polizei:

    Wer kann Hinweise auf die Identität der beiden auf den Fotos abgebildeten Männer geben?

    Wer hat die beiden Personen sowie drei Mittäter im Zeitraum zwischen dem 17. und dem 19.7. im Kreis Heinsberg und/oder im Erftkreis beobachtet? Die Personen benutzten den abgebildeten Audi A 3 mit den gestohlenen Kennzeichen HS-CK 458.

    Wer hat die Täter vor der Tat am 19.7. im Bereich Bergheim-Quadrath beobachtet?

    Wer hat die Täter beim Abstellen des Audi auf dem REWE-Parkplatz Priamosstraße und beim Umsteigen in ein anderes Fluchtfahrzeug beobachtet?

Bildbeschreibungen:

Täter mit Mütze: Vermutlich Osteuropäer, ca. 50 bis 55 Jahre alt, etwa 170 cm groß, gesetzte Figur, ungepflegte Erscheinung. graue Haare, unrasiertes Gesicht, trug Metallbrille mit grünen Gläsern, graue Schlägerkappe

Zweiter Täter: Vermutlich Osteuropäer, ca. 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, normale Statur, kurze / dunkle / glatte Haare, auffällig rundes Gesicht

Pkw: Audi A 3, Baujahr 2001, silberfarben, viertürig

    Hinweise erbitten das Kriminalkommissariat 21 der Kreispolizeibehörde Bergheim, Tel. 02233 / 52-0 und / oder Kreispolizeibehörde Heinsberg, Kriminalkommissariat 11 / 31 unter Tel. 02452 / 920-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: