Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwölf Verletzte durch Pfefferspray/ Kerpen

Symbolbild Polizei

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser.

Nach einer Schlägerei am Montagabend (3. März, 22.50 Uhr) in der Jahnhalle, setzte einer der beiden Beteiligten Pfefferspray ein. Dadurch erlitten zwölf weitere Gäste (17- 47 Jahre) leichte Verletzungen. Sie wurden vor Ort durch Notärzte versorgt und durch Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die beiden Kontrahenten der Schlägerei verließen die Jahnhalle vor dem Eintreffen der Polizei. Sie waren circa 25 Jahre alt und 175- 185 Zentimeter groß. Einer der beiden trug einen Bundeswehroverall. Die zweite Person hatte längeres, braunes Haar und trug eine blaue Bomberjacke mit der Aufschrift "Security". Nach Zeugenaussagen gehörte die Person nicht zum vor Ort eingesetzten Sicherheitsdienst. Hinweise zu den beiden 'Streithähnen' bitte an das Kriminalkommissariat 22 in Kerpen unter Telefon: 02233 52-0. (bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: