Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim-Quadrath Raubdelikt

      Erftkreis (ots) - Opfer eines Raubdelikts wurde
Donnerstagabend (19.7.) ein Jugendlicher (14) im Bahnhof Frenser
Straße.
    Um 21Uhr hatte der 14-Jährige einen aus Richtung Bergheim
kommenden Zug verlassen und befand sich auf dem Bahnsteig. In
diesem Moment bemerkte er zwei in seine Richtung laufende
Männer. Als sich diese Personen auf seiner Höhe befanden, wurde
er durch einen der Täter von hinten umklammert, während ihn der
zweite durchsuchte. Dabei wurde ein Mobiltelefon und ein
10-DM-Schein erbeutet. Nach der Tat, die nach Angaben des
Geschädigten keine zehn Sekunden dauerte, sprangen die
Unbekannten in einen in Richtung Kerpen abfahrenden Zug.
    Der Geschädigte beschreibt die Täter als ca. 18 bis 20 Jahre
alt, etwa 180 cm groß und schlank. Beide waren dunkel gekleidet
und trugen Wollmützen.

    Hinweise werden an das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02271 / 81-0, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: