Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Gefährliche Körperverletzung

      Erftkreis (ots) - Durch einen Schuss aus einer Gaspistole
wurde ein 38-jähriger Mann am Mittwochmittag (11.7.) im
Gesichtsbereich getroffen und schwer verletzt. Die Tat ereignete
sich in einer öffentlichen Toilette in Brühl; der Täter konnte
entkommen, sein Motiv ist unbekannt.
    Um 12.25 Uhr hatte der 38-Jährige die auf der Platzfläche
«An der Bleiche / Wallstraße vorhandene öffentliche Toilette
aufgesucht. Unmittelbar nachdem er einen etwa drei Quadratmeter
großen Nassraum betreten hatte, folgte der bisher unbekannte
Täter. Dieser grüsste mit einem kurzen »Hallo und schoss dem
Geschädigten dann unvermittelt mit einem Gasrolver aus einer
Entfernung von ca. einem Meter ins Gesicht.
    Der Verletzte verließ nach der Tat die Toilette und brach
auf der Straße zusammen. Zur Behandlung seiner erlittenen
Augenverletzung wurde er in die Uniklinik Köln transportiert.
Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 17 bis 20 Jahre alt, etwa 170 cm groß, und schlank, dunkle Haare, zur Tatzeit bekleidet mit einer Blue Jeans in Cargoform, dunklem T-Shirt.

    Täterhinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02232 / 1806-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: