Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher im Hausflur - Erftstadt

POL-REK: Einbrecher im Hausflur - Erftstadt
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - 53-Jährige informierte aus sicherer Distanz über Notruf 110 die Polizei.

Die Zeugin (53) saß am Neujahrstag (Mittwoch, 01. Januar 2014) gegen 19:55 Uhr auf dem Sofa ihrer Wohnung an der Willy-Brandt-Straße. Sie hörte an der Wohnungseingangstür im ersten Obergeschoss des 6-Parteien-Hauses verdächtige Geräusche. Die 53-Jährige begab sich in den Flur. Dort standen an der gewaltsam geöffneten Tür zwei Männer. Sie flüchtete ins Badezimmer und schloss sich ein. Durch ein geöffnetes Fenster schrie Sie um Hilfe und informierte über Notruf 110 die Polizei.

Die Beamten durchsuchten die Wohnung, trafen die Männer allerdings nicht mehr an. Die Beiden flüchteten, nachdem Sie entdeckt wurden, vermutlich durch den Keller in unbekannte Richtung.

Entwendet wurde nach Angaben der Geschädigten nichts. An der Wohnungseingangstür stellten die Beamten drei Hebelspuren fest. Sie fertigten eine Anzeige wegen versuchten Wohnungseinbruchs.

Die 53-Jährige beschrieb die Männer mit einer Körpergröße von etwa 180 Zentimetern. Einer war schlank, der andere kräftig in seiner Statur. Beide waren um die 30 Jahre alt und komplett schwarz gekleidet. Sie trugen schwarze Wollmützen und schwarze Handschuhe.

Hinweise zu den Tätern bitte an das Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: