Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 21-Jähriger stahl BMW X 5 - Wesseling/Bornheim

Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Dank eines Zeugenhinweises wurde ein Täter in Bornheim gestellt.

Am Dienstagmorgen (22. Oktober, 03:05 Uhr) informierte der Zeuge (51) die Polizei. Zuvor bemerkte er zwei Personen an dem hochwertigen Fahrzeug (etwa 90.000 Euro) auf der Langenackerstraße. Die Täter brachen das Fahrzeug auf und fuhren davon. Der 51-Jährige informierte aus sicherer Distanz die Polizei, gab über Notruf 110 die Fluchtrichtung, die genaue Fahrzeugbeschreibung und das Kennzeichen der Polizei durch. Die Einsatzleitstelle leitete die Fahndung ein. Eine daran beteiligte Streifwagenbesatzung erkannte das gestohlene Fahrzeug auf der Landesstraße 150 in Fahrtrichtung Köln-Godorf und folgte ihm. Mit hoher Geschwindigkeit ging es ab Köln (Autobahnanschlussstelle Köln-Godorf) auf die Bundesautobahn 555 in Richtung Bonn. An der Ausfahrt Bornheim-Hersel verließ der BMW die Autobahn. In einem nahegelegenen Industriegebiet wurde das Fahrzeug angetroffen. Der offenbar ortsunkundige Fahrer (21) "kam nicht weiter" und wurde "gesichert". Er wurde mit Unterstützung von Bonner Polizeibeamten, die in die Fahndung eingebunden waren, festgenommen. Eine zweite Person wurde nicht angetroffen.

In dem entwendeten Fahrzeug fanden die Beamten "modernste Technik", die zur Türöffnung und zur Überwindung der Wegfahrsperre dient. Der Festgenommene Litauer, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, machte dazu ins seiner Vernehmung beim Kriminalkommissariat Brühl keine Angaben. Gegen ihn lagen bei der Polizei bis zu seiner Festnahme keine Erkenntnisse vor. Sein "Werkzeug" deutete auf professionelles Handeln hin. Der 21-Jährige schwieg seiner Vernehmung zum zweiten Täter. Die Ermittlungen dauern an.

Der Staatsanwalt erkannte den Haftgrund der Fluchtgefahr und stellte einen Antrag auf Untersuchungshaft. Heute entscheidet der Haftrichter beim Amtsgericht Brühl, ob der 21-Jährige in Untersuchungshaft zu nehmen ist. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: