Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Bergheim

POL-REK: Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Bergheim
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unbekannte lenkten ihr Opfer ab und stahlen eine Halskette.

Ein 77-Jähriger ging am Montagmorgen (09. September) um 11:05 Uhr mit seinem Rollator auf dem Gehweg der Bergheimer Straße. An der Fortunastraße hielt neben ihm ein Pkw mit drei Unbekannten. Eine Frau fragte aus dem geöffneten Fenster in gebrochenem Deutsch nach dem Weg zu einem Krankenhaus. Diese und eine weitere Frau stiegen aus dem Wagen und traten sehr nahe an den Mann heran. Die Frauen umarmten den 77-Jährigen. Ihm wurde für seine Auskunft eine wertlose Goldkette in die Hand gedrückt und zwei weitere um den Hals gelegt. Anschließend stiegen die Frauen zurück in den Wagen. Das Fahrzeug wendete und fuhr in Richtung der Landesstraße 93 davon.

Der 77-Jährige verlor wegen des abrupten Loslassens das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Eine 82-jährige Zeugin eilte herbei und half dem Mann. Er blieb unverletzt. Wieder auf den Beinen, bemerkte das Opfer, dass seine wertvolle Goldkette am Hals fehlte.

Die Frauen waren circa 20 - 25 Jahre alt und hatten schwarze, zurückgebundene Haare. Die Kleidung war bunt. Eine der beiden trug einen Rock. Der Fahrer des schwarzen Opel Kombi hatte dunkelblonde, kurze Haare. Das Kennzeichen ist unbekannt.

Präventionshinweise der Polizei: Halten sie Abstand vor Unbekannten, die Ihnen zu nahe kommen. Fordern Sie laut und deutlich den Abstand ein und seien sie misstrauisch. Informieren Sie die Polizei über Notruf 110, wenn Sie glauben, Opfer einer Straftat geworden zu sein.

Zeugenhinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: