Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: XY-Sondersendung mit Fall aus dem Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: XY-Sondersendung mit Fall aus dem Rhein-Erft-Kreis
Mirgel1

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gesucht wird in der ZDF-Sendung am 5. Juni 20:15 eine seit März 2012 vermisste 24-jährige Kerpenerin.

Die vermisste 24-jährige Kim Desiree Mirgel ist Mutter eines Kleinkindes, das zurzeit bei Verwandten untergebracht ist. Die Frau verließ ohne erkennbaren Grund am Nachmittag des 16. März ihre damalige Wohnung im Wolfsgässchen in Kerpen (dort leben heute keine Familieangehörigen mehr!!!).

Nach dem Verschwinden der jungen Frau gab es keine Lebenszeichen mehr. Es stellt sich bisher für die Polizei die Frage nach dem Wohlergehen der jungen Frau. Es ist weder auszuschließen, dass sie gegen ihren Willen festgehalten wird und/oder ihr Schlimmeres zugestoßen ist. Es gibt keine Ermittlungsansätze.

Die abgebildete Kim ist circa 175 Zentimeter groß und von normaler Gestalt. Sie hat blondes, gewelltes, langes Haar. Auf der rechten Wange hat sie einen großen Leberfleck (Muttermal). Auf dem oberen Teil des Rückens trägt sie ein auffallendes Tattoo (Symbol der Rockgruppe "Queen").

In der aus München ausgestrahlten Sondersendung wird Krimimalhauptkommissar Volker Uhlemann von der Kripo in Hürth anwesend sein. Er hat den Vermisstenfall von Kriminalhauptkommissarin Anne Vierkotten übernommen, die mit Ablauf des Monats Mai in den Ruhestand tritt.

Die Kriminalhauptkommissarin wird in dem Beitrag unter anderem mit den Worten zitiert: " Wir haben keine Spur von Kim gefunden und keinerlei Hinweise, wo sie sein könnte. Aber, wir gehen davon aus, dass sie lebt und sich möglicherweise irgendwo versteckt."

Für Zeugenhinweise zum Aufenthaltsort der Gesuchten oder anderen Hinweisen schaltet die Polizei (Kriminalkommissariat 11) am Sendetag (Mittwoch, 5. Juni) ab 20:00 Uhr eine Zusatztelefonnummer: 02233 52-4120.

Zeugen, die bereits vorher Informationen übermitteln wollen, wenden sich rund um die Uhr an die Polizei über: Telefon 02233-520. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: