Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall nicht bemerkt? - Frechen

POL-REK: Verkehrsunfall nicht bemerkt? - Frechen
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - 51-Jährige fuhr alkoholisiert gegen einen Findling und flüchtete.

Eine Zeugin (32) bemerkte am Montag (13. Mai) um 19:15 Uhr einen Kleinwagen auf der Straße An der Mergelskaul. Die 51-jährige Fahrerin lenkte ihren Wagen über die Hofzufahrt gegen einen Begrenzungsstein. Trotz seines hohen Gewichtes wurde er um mehrere Zentimeter verschoben und beschädigte Pflastersteine. Die Fahrerin setzte ihre Fahrt in Richtung Albert-Einstein-Straße fort. Die 32-Jährige merkte sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs und informierte die Polizei.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten um 19:35 Uhr ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es war der zuvor flüchtige Wagen. Diesmal fuhr die 51-Jährige gegen den Bordstein und parkte gegenüber des Unfallortes der Straße An der Mergelskaul. Die Beamten sprachen die 51-Jährige an und überprüften die Fahrtauglichkeit mit einem Atemalkoholmessgerät. Der Test ergab einen Wert von 2,1 Promille.

Zum Unfall gab die 51-Jährige selbst an, den Zusammenstoß mit dem Findling bemerkt zu haben. Dass dabei ein Sachschaden entstand, fiel ihr hingegen nicht auf.

Nach der Blutprobenentnahme wurde eine Unfallanzeige gefertigt. Den Führerschein stellten die Beamten sicher. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: