Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Zusammenstoß geflüchtet - Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Trotz einer starken Kollision fuhr ein Unfallbeteiligter weiter.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag (24. März) um 23:20 Uhr an der Kreuzung Holzstraße/Bonnstraße. Ein 23-jährige Pkw-Fahrer näherte sich der Kreuzung aus Richtung Bachemer Straße kommend. Nach seinen Angaben zeigte die Ampel zunächst Rot. Als sie auf Grün umschaltete, fuhr der 23-Jährige in den Kreuzungsbereich ein. Dort stieß er gegen die rechte Seite eins dunklen Pkw, der die Holzstraße von links kommend in Fahrtrichtung Köln befuhr. Durch die Kollision geriet der Pkw des 23-Jährigen ins Schleudern und wurde im Frontbereich stark beschädigt. Der dunkle Pkw setzt seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Köln fort. Der 23-jährige Fahrer und zwei Mitfahrer (20/21) blieben unverletzt. Der Pkw musste jedoch abgeschleppt werden.

Die Polizei sucht nun den flüchtigen Unfallbeteiligten: Es handelte sich um einen dunklen Pkw Kombi, vermutlich Ford Mondeo oder Focus. Das Fahrzeug müsste an der Beifahrerseite beschädigt sein.

Zeugen die Hinweise zum Verkehrsunfall oder dem flüchtigen Pkw geben können werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Hürth, Tel.: 02233 52-0, zu melden.(ab)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: