Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rauschgifthandel aufgeflogen - Bergheim

POL-REK: Rauschgifthandel aufgeflogen - Bergheim
Gesamtsicherstellung

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei hob eine Dealerwohnung aus und beschlagnahmte über sechs Kilogramm Rauschmittel. Der Hauptverdächtige wollte fliehen und sprang aus der ersten Etage.

Am Mittwochabend (20. März, 21:30 Uhr) durchsuchten Polizeibeamte des Kriminalkommissariats 13, unterstützt von Beamten des Einsatztrupps, eine Wohnung auf dem Gotenring. Der vorliegende Durchsuchungsbeschluss zielte nach umfassenden Vorfeldermittlungen auf Rauschmittel, die aus dieser Wohnung gehandelt werden sollten. Mit Beginn der Durchsuchung wollte der 34-jährige Hauptverdächtige und Wohnungsinhaber sich durch einen Sprung aus dem ersten Stock der Festnahme entziehen. Bei sich hatte er eine Tasche mit Rausmitteln. Mit dem Sprung verletzte er sich und wurde festgenommen. Es stellte sich später heraus, dass er schwer verletzt ist. Er befindet sich zurzeit im Krankenhaus. In der Wohnung wurden die Lebensgefährtin (43) des Wohnungsinhabers und deren 19-jähriger Sohn festgenommen. Beiden wird die Mittäterschaft unterstellt.

Wegen fehlender Haftgründe und teilweise vorliegender Geständnisse wurden vom Staatsanwalt keine Untersuchungshaftbefehle beantragt. Die Polizei beschlagnahmte etwa 3.800 Gramm (Haschisch/Marihuana) und knapp 1.400 Gramm Amphetamine, mehrere Handys, einen Schlagstock und eine Feinwaage, siehe Fotos. Außerdem wurden 3.500 Euro sichergestellt, bei denen geprüft wird, ob es sich um Dealergeld handelt.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: