Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Tankstelle ausgeraubt - Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Maskierte Täter erbeuteten Bargeld, Alkohol und Zigaretten.

Der 55-jährige Angestellte wollte am Donnerstagabend (24. Mai, 21:55 Uhr) die Tankstelle auf der Krankenhausstraße abschließen, als die drei mit Sturmhaube, Mütze und Tuch maskierten Räuber auftauchten. Sie bedrohten den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Die Täter flüchteten mit wenig Bargeld, Alkohol und Zigaretten zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die Männer waren ca. 170 bis 175 cm groß. Der Räuber der die Schusswaffe in der Hand hielt wird als Ost-/ oder Südeuropäer beschrieben. Er hatte eine sportliche Statur, trug ein weißes Unterhemd und eine blaue Jeanshose.

Der zweite Mann war mit einem weißen T-Shirt mit dem gelben Frontaufdruck "66" und einer blauen Jeanshose bekleidet. Er trug beige Turnschuhe.

Der Dritte hatte eine graue Kapuzenjacke und eine dunkle Sporthose an. Er trug schwarze Handschuhe und weiße Sportschuhe.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 13 in Hürth in Verbindung zu setzen, Telefon 02233-520.

Durch die geschädigte Tankstelle wurden für Hinweise, die im vorliegenden Ermittlungsverfahren zur Ergreifung des/ der Täter(s) führen, eine Belohnung in Höhe von 500,00 Euro ausgelobt.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: