Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vier Verletzte nach Wildunfall - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Wildschwein verursachte am Mittwoch (16. Mai, 22:05 Uhr) einen Verkehrsunfall auf der Luxemburger Straße (zwischen Theodor-Heuss-Straße und Gennerstraße) mit drei beteiligten Pkw.

Eine 64-jährige Fahrzeugführerin fuhr in Richtung Köln, als von rechts ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug und dem Wildschwein. Das Wildschwein wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Ein 18-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit drei Mitinsassen in Richtung Erftstadt und überrollte das auf seiner Fahrbahn liegende Wildschwein. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Der Pkw einer 22-jährigen Fahrzeugführerin, die hinter der 64-Jährigen in Richtung Köln fuhr, wurde von dem Pkw des 18-Jährigen erfasst.

Sie und ihre 22-jährige Beifahrerin wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Die 64-Jährige und ein 18-jähriger Mitfahrer wurden ebenfalls leicht verletzt. Drei der Verletzten kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Feuerwehr gesperrt.

Die drei beteiligten Pkw waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Der Jagdausübungsberechtigte kümmerte sich um das tote Wildschwein.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: