Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei Schwerverletzte - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Dienstagmorgen (10. April) um 08:00 Uhr stießen ein Rettungswagen und ein PKW zusammen.

Der Rettungswagen befand sich auf der Fahrt zu einem Einsatzort mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn. Er fuhr auf der Römerstraße in Richtung Euskirchener Straße. Vor der Kreuzung Liblarer Straße hatte sich auf beiden Fahrspuren (Linksabbieger, Geradeaus-/Rechtsabbieger) ein Rückstau vor der dortigen Ampel gebildet. Aus diesem Grund überholte der Rettungswagenfahrer (28) die Fahrzeuge auf der leeren Gegenfahrbahn, um dann nach rechts in die Liblarer Straße abzubiegen. Der erste wartende PKW, auf der Geradeausspur vor der Ampel in Richtung Euskirchener Straße, fuhr in diesem Moment an.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der PKW schleuderte gegen einen Ampelmast. Beide Insassen des PKW wurden eingeklemmt. Der 35-jährige Fahrer und seine 26-jährige Begleiterin wurden von der Feuerwehr befreit. Sie kamen in eine Universitätsklinik. Der Fahrer des Rettungswagens und seine Begleiterin (30) wurden leicht verletzt. Während der Rettungsarbeiten und zur Unfallaufnahme kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu Verkehrsstörungen. Busse des öffentlichen Personennahverkehrs mussten ihre Fahrtstrecken ändern.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: